Der Klassiker – Klassenfahrt nach Großbritannien

Big Ben, Madame Tussauds oder vor dem sagenumwobenen Loch Ness – in Facebook tummeln sich Fotos der großen Sehenswürdigkeiten Großbritanniens in rauen Mengen. Unzählige Schüler treten Jahr für Jahr die gemeinsame Klassenfahrt nach London, Manchester, Edinburgh oder gar Schottland an. Eine Vielzahl von Schulen veranlasst mindestens einmal in der Oberstufe eine Reise nach Großbritannien. Da die Klassenfahrten ins Ausland in der Regel erst dann veranstaltet werden, wenn die Schüler mindestens in der 8. oder gar 10. Klasse angekommen sind, lassen sich die Vielzahl der Sehenswürdigkeiten auch innerhalb eines kurzen Zeitfensters bestaunen.

Der Dresdner Veranstalter für Klassenfahrten, Herolé, bietet individuelle Pakete für Klassen an, um Großbritannien entdecken und erleben zu können. Lehrer und Schulen sehen in einer Klassenfahrt nach Großbritannien viel Spielraum für Vergnügen, aber auch genügend Potential um das Land und vor allem die englische Sprache besser kennenzulernen. Da die Schüler in diesem Alter meist schon mindestens mit besseren Grundlagen der englischen Sprache ausgestattet sind, erfolgt auch die Kommunikation in Großbritannien wesentlich leichter, als zum Beispiel bei einer Klassenfahrt ans Mittelmeer.

Klassenfahrt nach Großbritannien
Eine Klassenfahrt nach Großbritannien fördert die Sprachkenntnisse.
(Bild: © Bernd Boscolo / aboutpixel.de)

Zudem ist eine Klassenfahrt nach Großbritannien auch für Schüler aus einem finanziell schlechter ausgestatteten Elternhaus oftmals die erste Möglichkeit überhaupt in das nähere Ausland zu reisen. Zusammen mit der eigenen Schulklasse oder Klassenstufe können Freundschaften vertieft und auch neue Freundschaften geknüpft werden.

Die An- und Abreise bei einer Klassenfahrt nach Großbritannien erfolgt ganz einfach entweder per Bus oder per Flugzeug. Auf Klassenfahrten spezialisierter Veranstalter wie herole.de bieten zudem nicht nur verschiedene Kombinationen aus An- und Abreise, sowie Unterkunft, zur Buchung an, sondern auch diverse Zusatzleistungen. So können mehrere Destinationen im Zuge der Klassenfahrt bereist werden oder die Weltmetropole London mit einer Rundreise auch in kurzer Zeit entdeckt werden. Egal wie, eine Klassenfahrt nach Großbritannien lohnt sich immer, nicht nur wegen der unvergesslichen und einzigartigen Eindrücke, auch weil so das praktische Englisch noch einmal zusätzlich gefestigt werden kann.