Auf den Spuren von Sherlock Holmes durch London

Sherlock Holmes gilt als einer der berühmtesten Meisterdetektive der Literaturgeschichte und wurde vor mehr als 130 Jahren von dem britischen Schriftsteller Sir Arthur Conan Doyle erschaffen. In 56 Geschichten und vier Romanen ist es der literarischen Figur mit dem feinen Spürsinn gelungen, jedes Verbrechen aufzudecken. Handlungsspielort für die kniffligen Kriminalfälle ist London. Auch heute noch kann man sich in Englands Hauptstadt auf die Spuren des erfolgreichen Kriminalisten begeben.

Der Roman als Reiseführer

Ein Roman kann ein guter Reiseführer sein, denn es werden nicht nur Sehenswürdigkeiten faktisch genau beschrieben, sondern der Leser erhält die Möglichkeit die Atmosphäre eines Ortes kennen zu lernen. Zudem finden sich in literarischen Werken oft kleine Details, die in Stadtführern nicht erwähnt werden. Besonders spannend kann ein Besuch in London werden, wenn man im Gepäck die Geschichten von Sherlock Holmes dabei hat. Krimifreunde können nach der Lektüre auf den Wegen der populären Spürnase wandeln.

Mit Sherlock Holmes durch London (Bild: Demona/ Wikipedia gemeinfrei)

Im Wohnhaus des Meisterdetektivs

Ein Muss für alle Fans von Sherlock Holmes ist ein Besuch im Wohnhaus des Detektivs in der Baker Street im Haus Nummer 221 B. Aus aller Welt pilgern Verehrer des exzentrischen Kriminalisten in diese Straße, um die Wohnräume des Meisterdetektivs betreten zu können. Im Jahre 1900 wurde in dem dreistöckigen Haus das Sherlock-Holmes-Museum eröffnet, das genauso eingerichtet ist, wie es Doyle in seinen Geschichten beschrieben hat. Überall in den Zimmern sind kleine Details zu finden wie Sherlock Holmes Pfeifentabak, das in seinem persischen Pantoffel steckt oder seine Geige zwischen zerstreuten Notenblättern.

Typische Alltagsgegenstände von Sherlock Holmes (Bild: Alterego/ WikipediaCC BY-SA 3.0)

Streifzüge mit Sherlock-Holmes durch London

Zu den Originalschauplätzen der bekannten Literaturfigur werden Führungen quer durch London angeboten. Die Krimitour beginnt an der U-Bahn-Station „Embankment“ und führt zum Lyceum-Theater, vor dessen Säulen Mary Morstan in „Eine Studie in Scharlachrot“ auf den Absender eines geheimnisvollen Briefs wartet. Weiter geht es zum Opera-Haus und zum Lieblingsrestaurant des Detektivs das „Simpson´s in the Strand“. Der literarische Streifzug führt durch verwinkelte Gassen und endet nach zahlreichen Stationen im Sherlock-Holmes-Pub auf der Northumberland Avenue. Dort können Teilnehmer des abwechslungsreichen Rundgangs einen nach dem Detektiv benannten Ale trinken.