Auf den Spuren der Beatles: Städtetrip nach Liverpool

Heutzutage vor allem durch die Fußballvereine FC Everton und FC Liverpool bekannt, bietet die Stadt der Beatles auch Kulturinteressierten zahlreiche Ausflugsziele. Die “Drei Grazien” und 100 lebensgroße Skulpturen gehören zu den Highlights in Liverpool.

Bekannte Sehens-würdigkeiten

Anfang des 20. Jahrhunderts wurden in Liverpool zahlreiche pompöse Hafengebäude erreichtet. Zu dieser Zeit galt Liverpool als modernste Hafenstadt der Welt. Seit 2004 zählt das Hafenviertel sogar zum UNESCO Weltkulturerbe. Die sogenannten “Drei Grazien” sind ein Wahrzeichen der britischen Stadt. Die Gebäude “Port of Liverpool Buliding”, welches früher als Sitz der Hafenbehörde genutzt wurde, “Cunard Building” und “Royal Liver Building” sind die bekanntesten Bauwerke von Liverpool. Das Schifffahrtsmuseum “Merseyside Maritime Museum” bietet Besuchern der Stadt einen historischen Überblick über die Besonderheiten des Hafenviertels.

Die drei Grazien in Liverpool
Die drei Grazien in Liverpool gehören zu den architektonischen Highlights der Hafenstadt. (Bild: Rept0n1x/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Erst vor zwei Jahren wurde das neue “Museum of Liverpool” fertiggestellt, welches als das größte neu gebaute Nationalmuseum gilt. Nicht nur für Museumsgänger, sondern auch für Kunstliebhaber hat die Stadt viel zu bieten. Bei einem Spaziergang zum Strand Crosby Beach gibt es Gormleys anzusehen. Die 100 lebensgroßen Skulpturen aus Gusseisen stehen entlang der Küste und richten ihren Blick aufs Meer. Sie wurden vom Künstler Antony Gormley modelliert.

Beatles-Poster
Poster der legendären Beatles sind auch hierzulande via Internet erhältlich. (Bild: Posterlounge)

Heimat der Beatles

Als Gründungsort der bekannten Band “Beatles” rühmte sich die Stadt jahrelang mit dem Erfolg der Musiker. Ende der 1950er Jahre bildeten sich um das Gründungsmitglied John Lennon zahlreiche Schülerbands, aus denen später die Erfolgsgruppe “Beatles” hervorging. Als John Lennon einige Jahre nach der Auflösung der “Beatles” von einem psychisch gestörten Fan vor dem Dakota Building in New York City erschossen wurde, kam es zu einem Wiedersehen der Musiker. Zur Erinnerung an die erfolgreiche Band können Besucher der Stadt Liverpool nun das Beatles-Museum “The Beatles Story” besuchen, in dem die Geschichte der Musiker mühevoll aufgearbeitet wurde.

Zudem wurden im Rahmen der Museumsausstellung das gelbe U-Boot aus dem Musiktitel und Animationsfilm “Yellow Submarine”nachgebaut und in der Stadt aufgestellt. In dem zugehörigen Museumsshop lassen sich zahlreiche Fanartikel für echte Beatles-Fans ergattern. Von Weihnachtsdekoration, einer Beatles-Monopoly-Edition über Miniaturdarstellungen der Gitarren von John Lennon und Paul McCartney bis hin zu Lesezeichen sind Fanartikel aller Art erhältlich. Aber auch ohne einen Besuch im Museum können Liebhaber der Band besondere Erinnerungsstücke erwerben.