Caerphilly Castle

Caerphilly Castle – Der historische Gigant im Waliser Süden. Das Caerphilly Castle ist nach dem Windsor Castle das zweitgrößte Schloss Großbritanniens mit etwa 30 Hektar Fläche. Im 13. Jahrhundert erbaut, ist es noch heute vollkommen von Wasser umgeben und gehört zu den einzigartigen Schlössern in ganz Europa.

Caerphilly liegt nur etwa 10 Kilometer außerhalb von Wales und das Schloss ist Hauptfokus dieses kleinen Ortes. Mit einer, für das Mittelalter erstaunlichen Architektur und nur zwei Jahrzehnten Bauzeit ist die gesamte Konstruktion dieses Zwingers absolut bemerkenswert.

Zum Südosten hin ragt ein schräger Turm charismatisch aus dem Caerphilly Castle empor und macht dem schrägen Turm von Pisa Konkurrenz.

Blick auf das Caerphilly Castle (Bild: Jenny Thompson - Fotolia.com)

Ironischerweise wurde das Caerphilly Castle ursprünglich von den Normannen errichtet, um sich gegen die Waliser zu schützen. Gilbert de Clare war es, der dieses mächtige Schloss in einem Streit mit den Walisern bauen ließ. Es konnte trotz vieler Angriffe nie eingenommen werden.

Die riesige Wasserwand und der perfekte Schutz durch die doppelte Mauer des Caerphilly Castle sorgten dafür, dass sich im Laufe der Jahre viele Angreifer die Zähne daran ausgebissen haben.

Heute ist das in den letzten Jahrhunderten immer wieder restaurierte Caerphilly Castle für alle Besucher geöffnet und der Eintritt ist vergleichsweise günstig. Seit Neuestem kann man auch die Türme besteigen und von dort aus das Waliser Umland betrachten. Ein weiteres Highlight sind die Belagerungsgeräte, die man im Schloss besichtigen kann, sowie die imposante Great Hall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.