Camping

Camping ist in Großbritannien ein wahres Erlebnis. Die Campingplätze sind zum Teil an entlegenen Orten situiert und ermöglichen herrliche Naturerlebnisse sowie ein Kennenlernen des „einfachen Lebens“.

Vielerorts verboten, ist das wilde Camping in Schottland noch erlaubt und zählt zu den spannendsten Abenteuern, die Sie im Norden Großbritanniens unternehmen können. So können Sie als Rucksackreisender quer durch die Highlands laufen und bei Müdigkeit einfach inmitten von Nichts Ihr Lager aufschlagen. Eine passende Auswahl an Backpackerrucksäcken gibt es im Internet zu finden.

Vor allem in den schottischen Highlands besteht in den Sommermonaten Midge Alarm. Midges sind kleine Fliegen, die wie Mücken zum Überleben Blut brauchen. Richtig sicher ist man vor diesen Quälgeistern nur an windigen Orten und mit Insektenspray oder Midge Netzen.

An einigen Orten in Großbritannien können die Temperaturen übrigens nachts stark absinken, also unbedingt Decken dabei haben.

Ansonsten gelten beim Camping in Großbritannien dieselben Regeln wie in Deutschland auch, nur dass – vor allem in den schottischen Highlands wo Straßen sehr eng sind – so genannte „passing places“ dafür sorgen, dass große und langsame Wohnmobile immer wieder an diesen extra ausgebauten Straßenseiten ausweichen und den stauenden Verkehr hinter sich vorbei lassen können. Großbritannien ist also bestens fürs Camping gerüstet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.