Sprachreisen nach London: Englisch lernen im Großstadt-Dschungel

Englisch ist eine Weltsprache, welche von jedermann gesprochen werden sollte. Besonders Sprachreisen in die englische Hauptstadt London können förderlich sein, da im normalen Alltag das Verständnis für Englisch steigt und zugleich die Hemmung zu sprechen sinkt. Neben den vielfältigen Möglichkeiten des Spracherwerbs lädt die Metropole zum Entdecken der kulturellen Vielfalt ein.

Kosten für eine Sprachreise nach England

Wer eine Sprachreise nach London plant, sollte bedenken, dass nicht nur der Sprachkurs bezahlt werden muss, sondern auch die An- und Abreise sowie Unterkunft zu Buche schlagen. Teilnehmer einer Sprachreise sollten zudem einrechnen, dass für Verpflegung gesorgt sein sollte und auch etwas Budget für Sightseeing und Shopping bleibt. Im Gesamten kann eine Sprachreise für zehn Tage demnach 800 bis 1.000 Euro kosten, womit jedoch alle Kosten abgedeckt sind.

Buckingham Palace London
Der Buckingham Palace ist auch für Sprachreisende ein lohnenswertes Ausflugsziel.  (Bild: DAVID ILIFF – Wikipedia.org CC BY-SA 3.0)

Die möglichen Unterkünfte

Im gemeinhin als sehr teuer geltenden London bieten sich verschiedene Möglichkeit für die Übernachtung an. Neben der Lage und kurzen Wege zur Sprachschule gilt es, die Kosten zu beachten. So gibt es nicht nur Hotels, sondern auch viele Hostels, welche deutlich günstiger Betten und Schlafplätze anbieten. Zugleich sind viele Bed & Breakfast-Angebote gegeben, bei denen neben der Unterkunft auch ein Frühstück enthalten ist und die somit eine günstige Alternative zum Hotel darstellen können. Außerdem kommen Sprachlernende beim gemeinsamen Frühstück mit anderen Übernachtungsgästen leicht ins Gespräch und können die Theorie so gleich in die Praxis umsetzen.

Lernen in London

Sprachen lernen auf der Insel ist in London besonders reizvoll, da neben dem breiten Angebot unterschiedlicher Sprachschulen und Unterkünfte auch die kulturelle Vielfalt der Millionenmetropole lockt. Big Ben, Buckingham Palace und andere Wahrzeichen der britischen Hauptstadt laden zum Entdecken ein und geben Gelegenheit, mit anderen Menschen in Gespräch zu kommen – natürlich auf Englisch. Außerdem wird in London häufig das typische British English gesprochen, das im Vergleich zum Amerikanischen einen ganz eigenen Tonfall hat. Alteingesessene Bewohner Londons pflegen zwar noch immer den bekannten Cockney-Dialekt, dieser wird aber immer mehr durch einen neuen multikulturellen Slang ersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.