Schottische Schlösser und Burgen

Schottische Schlösser und Burgen – Eine Reise in eine andere Zeit. Es gibt in Schottland Hunderte von Schlössern, Burgen und Ruinen, die das Landschaftsbild dieses einzigartigen Landes prägen. Ob romantische oder gespenstische Bauten, alle sind sie mit einer spürbar tief verwurzelten Geschichte geladen.

Zu den eindrucksvollsten Burgen zählt unter anderem das Eilean Donan Castle auf dem Weg zur Insel Skye. Auf einer kleinen Insel gelegen, führt eine alte Steinbrücke zu diesem beeindruckenden Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert. Das Schloss ist sehr gut erhalten und Führungen geben einen guten Einblick in das Leben von damals. Der Ausblick auf die umliegende Landschaft ist einzigartig. Genauso ist der Blick auf das Schloss inmitten von Nichts einfach atemberaubend. Das Eilean Donan Castle gehört zu den schönsten und wohl auch berühmtesten der schottischen Schlösser und Burgen.

In ganz klassischer Schlossform steht das Invevary Castle in Argyll und Bute inmitten eines Schlossgartens. Es ist ein relativ junges aber architektonisch beeindruckendes Schloss mit Gotik-und Barockeinflüssen aus dem 18.Jahrhundert.

Wer sich für Burgen mit gruseligen Hintergründen interessiert, der sollte die Burgruinen in Stonehaven (Dunnottar Castle) und St. Andrews besichtigen, die ehemals durch ihre brutalen Gefängnisse bekannt wurden. Vor allem Erstere ist mit ihrer brisanten Lage auf einem Fels, der ins Meer hineinragt, ein spektakulärer Anblick.

Weitere wirklich lohnenswerte schottische Schlösser und Burgen sind das Urquhart Castle am Loch Ness, das Leven Castle in Perth and Kinross, der Earl’s Palace Kirkwall auf den Orkney Inseln, das Dunrobin Castle in den Highlands und das Caerlaverock Castle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.