Cambridge – die Universitätsstadt

Camebridge

Der seit jeher bekannte, heraufbeschworene und auch immer wieder ausgeführte Zweikampf zwischen den zwei Universitätsstädten Cambridge und Oxford wird wohl nie ruhen. Es ist ein Duell der Giganten: Beide Unistädte sind im 13. Jahrhundert gegründet worden und an beiden studieren an die 20000 Studenten. Sie gehören zu den bedeutendsten und angesehensten Universitäten auf der ganzen Welt.

Allein die University of Cambridge brachte so bekannte Größen wie Stephen Hawking, Oliver Cromwell und Virginia Woolf sowie 15 britische Premiers hervor.

Die Stadt an sich liegt nur etwa 80 km nordöstlich von London und ist gewaltig von dem Universitätsleben geprägt. Sehenswert sind allein die vielen Colleges, in denen man überall die tiefe geschichtliche Verwurzelung spürt.

 

Das King’s College aus Kalkstein ist mit das imposanteste Gebäude in Cambridge. Es wurde im 15. Jahrhundert erbaut und ist Teil der spätgotischen Architektur. Das älteste College ist das Penterhouse, welches schon im 13. Jahrhundert errichtet wurde.

Die St. Mary’s Kirche ist ein beeindruckendes Bauwerk, für das man circa 130 Jahre brauchte und welches Sie sich unbedingt auch von innen anschauen sollten. Ebenfalls einen Besuch wert ist das Fitzwilliam Museum. Die Ruderwettkämpfe im Juni, die May Bumps, sind dagegen eine eher unterhaltsame, aber spannende Aktivität für Touristen und Einheimische im Sommer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.