Sehenswürdigkeiten London

Sehenswürdigkeiten London – Für jeden etwas. Sehenswürdigkeiten gibt es in London zuhauf, so dass es schwer fällt, sich nur auf wenige beschränken zu müssen. Um aus jedem Bereich etwas mitzunehmen, kann man sich bei kurzen Aufenthalten auf die drei dominantesten Sehenswürdigkeiten Londons konzentrieren.

Buckingham Palace

Als absolutes Prachtstück der englischen Monarchie und Sitz des britischen Monarchen ist dieser Palast aus London nicht wegzudenken. Jeden Tag pilgern Tausende von Touristen und Einheimische an die Tore der Residenz von Elisabeth II und ihrem Ehemann. Absolutes Highlight ist der tägliche Wechsel des Wachpostens, das sogenannte Changing of the Guard, das auf traditionelle Weise zelebriert wird. Von August bist September ist es seit etwa 20 Jahren möglich, sogar ins Innere des Buckingham Palace zu gelangen, allerdings ist lediglich der Westflügel geöffnet.

Der Palast wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts erbaut und wird heute vor allem für Empfänge und Gartenpartys verwendet. Hält sich die Monarchin im Palast auf, so ist dies an der königlichen Standarte zu erkennen, die dann hoch über dem Buckingham Palace weht. Vor dem Gebäude befindet sich das Queen Victoria Memorial, eine Statue der Königin und direkt angeschlossen an den Palast eine Ausstellung mit einer königlichen Sammlung von Gemälden und weiteren Objekten aus königlichem Besitz.

Buckingham Palace (Bild: Michael Reeve – wikipediaCC BY-SA 3.0)

Geffrye Museum

Dieses Museum auf der Kingsland Road stellt eine große Auswahl an Möbeln, Gemälden, Textilien und anderweitigen Dekorationen der verschiedensten englischen Epochen aus und präsentiert dem Besucher somit einen Querschnitt durch die englische Einrichtungstradition der Mittelklasse.

Die Ausstellungsstücke reichen vom 17. bis zum 20. Jahrhundert und Highlight ist jedes Jahr zu Weihnachten die Umdekorierung der Epochenräume mit weihnachtlichen Dekors der jeweiligen Periode. Der Eintritt ist frei. Mehr finden Sie hier

London Eye

Wer sich im wahrsten Sinne des Wortes einen Überblick über London verschaffen will, der muss seine Höhenangst überwinden und kann in einem Riesenrad gen Himmel steigen. Bei 135 Metern ist Schluss und der Besucher bekommt einige Augenblicke um den beeindruckenden Ausblick zu genießen. Das London Eye liegt direkt an der Themse und ist trotz hoher Eintrittspreise absolut einen Abstecher wert. Da die Kabinen fast vollständig aus Glas sind, ist die gesamte Fahrt ein absolutes Abenteuer. Nachts wird das London Eye beleuchtet und wird zum Hauptaugenmerk im Londoner Nachthimmel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.