Yorkshire – God’s own county

Yorkshire – God’s own county. Die Grafschaft Yorkshire ist eine der ansehnlichsten Gegenden in ganz England. Trotz einer Vergangenheit als Industrie- und Verkehrszentrum glänzt diese Region heute vor allem durch zahlreiche Naturparks und herrliche Landschaftszüge.

Der Yorkshire Dales Nationalpark besteht aus Hügeln und Flusstälern sowie wunderschönen Moorlandschaften, und eignet sich perfekt für abwechslungsreiche Wanderungen. Das Ribblesdale und Swaledale beherbergen Schluchten mit wilden Wasserfällen und Felsen und sind ein wirklich beeindruckendes Ausflugsziel. Andere Teile des Nationalparks sind mit weiten Wiesen und Heidelandschaften bedeckt.

Flamboroug Head Cliffs (Bild: Paul J Clarkson – wikipediaCC BY-SA 3.0)

In Ingleborough stürzt ein Fluss in ein etwa 100 Meter tiefes Loch und führt in eine unterirdische Höhlenlandschaft. Dieses geologische Spektakel wird Gaping Gill genannt und gehört zu den größten Attraktionen der Gegend.

Die Abteiruinen Bolton, Fountains und Jervaulx Abbey sind imposante Bauwerke aus dem 12. Jahrhundert und vor allem in ihrer berauschenden landschaftlichen Einbettung absolute Prachtstücke Yorkshires.

Die größte Stadt in Yorkshire und zugleich der Namensgeber der Region heißt York und ist unbedingt einen Besuch wert. Die riesige Kathedrale des York Minster ist die größte mittelalterliche Kirche Englands und die alten Stadtmauern, die im 14. Jahrhundert errichtet wurden, sind die längsten noch erhaltenen Mauern dieser Art in Großbritannien. Sie sind 5 Kilometer lang und Sie können als Besucher auf ihnen um die Stadt herumlaufen. So können Sie ganz York überblicken. Ebenfalls hat die Stadt viele Museen und ist mit ihrem mittelalterlichen Flair vor allem für Geschichtsbegeisterte ein wunderbares Ausflugsziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.